Fürchte dich nicht! Befrei dich von deinen Ängsten…


Kämpfst du in deinem Leben mit Angst? In diesem Video reden wir über Angst, dieses Gefühl mit den tausend Gesichtern, welches mittlerweile zu einer regelrechten Volkskrankheit wurde und wir schauen, was die Bibel dazu sagt.

Jeder Mensch kennt sie – die Angst. Ich selbst litt jahrelang unter massiver Flugangst. Früher war Fliegen eigentlich kein Problem für mich – im Gegenteil, ich genoss den Moment, wenn das Flugzeug beschleunigt und dann plötzlich abhebt. Ich genoss die internationale Atmosphäre auf den Flughäfen. Bis ich eines Tages in einem Flugzeug saß, in dem ein Brand ausbrach. Noch während dem Steigflug war plötzlich überall Rauch. Die Flugbegleiter liefen wie aufgeschreckte Hühner in der Maschine hin und her und suchten den Brandherd. Passagiere links und rechts von mir fingen an zu schreien, ich selbst betete lautstark zu Gott. Gott erhörte meine Gebete – das Flugzeug machte kehrt und wir landeten sicher – doch seit diesem Tag war fliegen für mich der blanke Horror. Es gab für mich nichts Schlimmeres, als diesen Moment, an dem das Flugzeug beschleunigt und abhebt.

Angst ist in unserer Gesellschaft in den verschiedensten Formen und Stärken vertreten. Es fängt dabei an, dass wir uns sorgen um unsere Pensionskasse, um unsere Gesundheit, um unseren Job oder um das Ausmaß der Zuwanderung.
Und Angst kann Ausmaße annehmen, die uns jeder Lebensqualität beraubt. Gemäß der WHO, der Weltgesundheitsorganisation leiden fast 10 Prozent der Menschen auf diesem Planeten an Depressionen und starken Angstzuständen. Es gibt Menschen, die werden regelmäßig von Panikattacken überrollt, kriegen keine Luft mehr.
Vielleicht bist auch du betroffen von diesem Würgegriff der Angst. Gehst vielleicht nicht mehr zum Arzt, weil du Angst vor der Diagnose hast. Oder öffnest schon gar nicht mehr deine Post, weil die Angst, eine weitere Rechnung in den Händen zu halten, dich fast erdrückt.

Unsere Angst hat in den meisten Fällen mit unserer Zukunft zu tun. Wir wissen nicht was die Zukunft bringt. Der Weg vor uns ist neblig oder sogar dunkel. Wir sind der Zukunft, dem Schicksal ausgeliefert, sind völlig auf uns selbst gestellt. Und es stimmt, wenn das Schicksal ein mieser Verräter ist, dann gibt es für dich wirklich Grund zur Angst.

Doch Gott lässt uns Menschen nicht im Nebel stehen. Er gibt uns gerade hier in der Bibel ein sehr klares Bild, was die Zukunft bringt. In der Bibel lesen wir, wo es mit uns Menschen hingeht. Dass diese tausenden Stürme, diese Kriege und Katastrophen nicht zufällig und willkürlich geschehen, sondern dass sie ein Anzeichen des nahenden Endes sind. Dass Jesus zurück auf diese Erde kommen wird und all seine Nachfolger zu seinem Vater in den Himmel holen wird. Gott gibt mir eine Perspektive, die über meine momentanen Herausforderungen hinaus geht.

Gott verspricht mir eine helle Zukunft, keine dunkle. Und das bietet er auch dir an. Wusstest du, dass Gott in der Bibel über 200mal zu uns Menschen sagt: Fürchte dich nicht! Zum Beispiel in diesem Vers in der Bibel, den ich heute ganz speziell dir zusprechen möchte. Da sagt Gott zu dir:

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein. (Jesaja 43,1)

Gott hat seinen Sohn Jesus Christus auf diese Erde geschickt um dich zu erlösen. Um dich aus dieser Finsternis, in der du ohne Gott bist, zu befreien. Jesus hat am Kreuz für deine Sünden bezahlt und dieser Jesus streckt dir jetzt seine Arme entgegen und ruft dich bei deinem Namen. Er kennt dich, kennt dein Leben, die Herausforderungen in denen du stehst. Und er möchte dich durch diese Herausforderungen durch begleiten.

Fürchte dich nicht – auch wenn du durch dunkle Täler hindurchmusst, brauchst du keine Angst zu haben, wenn Gott an deiner Seite ist. Das ist die Hoffnung von uns Menschen, die Jesus nachfolgen: Wir müssen uns nicht fürchten, denn wir wissen wir werden gerettet.

Meine Flugangst wurde ich mit diesem Bewusstsein los. Ich realisierte, dass es überhaupt keinen Grund gibt mich vor einem Absturz zu fürchten. Weil auf mich im Falles eines Absturzes die Ewigkeit bei Gott wartet. Ich habe lustigerweise angefangen, vor jedem Start mit meinem Leben abzuschließen. Hab Gott gesagt – wenn es dein Wille ist, dann komm ich jetzt heim. Und ich sage dir, das hat mir geholfen. Die Flugangst ist völlig verschwunden. Wenn das Flugzeug beschleunigt und abhebt sitze ich mit einem Lächeln da, denn ich weiß, wenn mein Flugzeug runtergeht, geh ich rauf.

Ich weiß vielleicht nicht, was meine Zukunft noch alles mit sich bringt. Aber ich kenne den, der meine Zukunft in seinen Händen hält. Ich kenne vielleicht nicht den ganzen Weg der vor mir liegt aber ich kenne das Ziel meines Weges. Die Ewigkeit im Himmel bei meinem liebenden Vater zu verbringen.

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst! Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.

Wie steht es mit dir? Hast du diesen Jesus schon in dein Leben eingeladen? Bist du ein Kind Gottes, erlöst und gerettet? Ist dein Name im Buch des Lebens eingetragen?

Auf folgendem Link findest du ein Video mit dem Titel: Wie werde ich ein Kind Gottes – schau es dir an und mache noch heute Nägel mit Köpfen.