Wie komme ich in den Himmel? Luthers Geheimcode 4/4


Vor 500 Jahren entdeckte der Mönch Martin Luther eine über Jahrhunderte verschüttete Wahrheit. Den Pincode für die Himmelstüre. Was muss der Mensch tun, um die Ewigkeit bei Gott zu verbringen? Was schließt ihm die Himmelstüre auf? Sind es die guten Taten die uns retten? Müssen wir der Kirche spenden? Wo finden wir die Wahrheiten über unsere Existenz? In philosophischen Büchern? Nichts von alledem sagte Martin Luther und zeigte uns anhand der Bibel die vier zentralen Basics des Christlichen Glaubens auf. Vier mal „alleine durch.“ Alleine durch die Bibel, alleine durch die Gnade, alleine durch den Glauben. Und heute erkläre ich euch den letzten und wichtigsten Punkt. Alleine durch Jesus Christus. Solus Christus.

Jesus ist der einzige Weg zu Gott – es gibt tatsächlich keinen Weg an ihm vorbei. Nicht Maria, der Papst oder die vielen Heiligen werden dir die Himmelstüre aufschließen, sondern einzig und alleine Jesus. Viele Wege führen nach Rom sagt man, aber nur einer führt ins Himmelsreich – Jesus Christus. Das bedeutet Solus Christus.

Warum sage ich das so krass deutlich? Warum ist Jesus so wichtig und warum sagen die Christen, dass alle Menschen, egal welcher Religion oder Ethnie sie angehören, Jesus brauchen? Ich möchte dir das heute kurz und sehr einfach erklären:

Zunächst musst du wissen, dass dich deine Sünden von Gott trennen. Die Bibel nennt all diese Dinge Sünde, die wir Menschen gegen den Willen Gottes tun. Weißt du, Sünde ist ein hartes Wort, doch sie betrifft uns alle auf die eine oder andere Art und Weise. Die einen haben ein hartes Herz gegenüber Menschen in Not. Andere sind süchtig nach Geld. Wieder andere verletzen ihre Mitmenschen etc.. Es spielt auch gar nicht so eine Rolle, wie groß oder klein deine Sünden sind – die Konsequenz oder anders gesagt, die Strafe für unsere Schuld Gott gegenüber ist, dass wir von Gott getrennt sind – in diesem Leben und in Ewigkeit.

Ich möchte dir das anhand eines einfachen Bildes zeigen. Es gibt ja Länder, in denen wird die Todesstrafe angewendet. Wenn also jemand etwas verbrochen hat, auf das die Todesstrafe steht, wird er verurteilt und kommt dann in die Todeszelle. In dieser Todeszelle ist er zwar noch nicht tot, doch er wartet auf diesen letzten Tag.

Die Bibel sagt, die Strafe für unsere Sünde ist der geistliche Tod, die ewige Trennung von Gott. Es ist also so, als wären wir in dieser geistlichen Todeszelle. Wir leben zwar, doch die Himmelstüre wird uns verschlossen sein. Auf uns wartet die ewige Trennung von Gott. Nun kannst du in dieser Zelle noch so ein guter Mensch sein, kannst dein ganzes Vermögen den Armen verschenken und jeden Tag zur Kirche gehen – doch das ändert nichts an der Schuld, die du verbockt hast und es hebt auch nicht deine Strafe auf. Du brauchst Hilfe von außen.

Gott sieht dich und er liebt dich und er möchte nicht, dass du von ihm getrennt bist. Aus diesem Grund schickt Gott seinen Sohn Jesus Christus auf diese Erde. Und dieser Jesus kommt nun an deine geistliche Gefängniszelle und macht dir ein unglaubliches Angebot: Er bietet dir an, die Strafe die du verdient hättest mit seinem Leben zu bezahlen. Für dich in diese Zelle zu gehen und für dich zu sterben. Darum sagt Martin Luther: Alleine Christus. Wir lesen in der Bibel:

Denn Gott will, dass alle Menschen gerettet werden und dass sie die Wahrheit erkennen. Es gibt nämlich nur einen Gott, und es gibt auch nur einen Vermittler zwischen Gott und den Menschen – den, der selbst ein Mensch geworden ist, Jesus Christus. Er hat sein Leben als Lösegeld für alle gegeben… 1. Timotheus 2, 4-6

Jesus gibt sein Leben als Lösegeld für dich. Er geht für dich an dieses Kreuz von Golgatha und bezahlt mit seinem Leben, damit du frei sein kannst von dieser Strafe.

Das ist auch der Unterschied zu all den anderen Philosophien, und Religionen, wo du dich durch eigene Leistung und Heiligkeit selbst retten sollst. Unser Gott liebt uns so sehr, dass er seinen Sohn auf diese Erde schickt, um uns zu retten..

Für wen gilt das? Für alle, die dieses Angebot für sich in Anspruch nehmen. Vor wie vielen Gefängnistüren ist Jesus schon gestanden und hat angeklopft. Und wie viel Menschen haben sich verächtlich von ihm abgewendet und haben gesagt: Ich schaff das schon selber. Ich brauch keinen Jesus der für mich bezahlt.
Doch wenn du in deinem Herzen glaubst, dass Jesus deine Rettung ist, wenn du ihm die Türe deines Herzens öffnest und ihn reinlässt, dann wird er dich retten. Er wird dich zu einem Kind Gottes machen, dir die Himmelstüre aufschließen.

Solus Christus – alleine Jesus. Möchtest du Jesus in dein Leben einladen? Dann kannst du dies mit einem einfachen Gebet tun. Bitte ihn, in dein Herz zu kommen, bitte ihn um Vergebung deiner Sünden und fange an, Jesus in deinem Alltag nachzufolgen – es wird sich 100%ig lohnen.