Woher kommt nur all dieser Hass?!

Ob Fake News oder Alternative News – es sind vor allem Bad News die wir tagtäglich aus der ganzen Welt hören. Woher nur kommt all dieser abgrundtiefe Hass, dieses Böse? Ist der Mensch so…veranlagt? Sind es nur einzelne Menschen oder nur bestimmte Völker?

In der Bibel lesen wir, dass wir Menschen unter der Herrschaft des Bösen stehen und dass unser ganzes Wesen von dieser negativen Kraft durchdrungen ist.
Doch das war nicht immer so: Vielleicht warst du früher einmal in der Sonntagsschule und du kennst die Geschichte, wie Gott uns Menschen erschaffen hat. Mit einem reinen Herzen, Unschuldig wie ein Kind, vollständig gut. Der Mensch lebte in einer persönlichen und innigen Beziehung mit Gott. Doch dann erzählt dieser Schöpfungsbericht, wie sich der Mensch für das Böse entschied, und so unter diese zerstörerische Herrschaft der Sünde kam. Und seit diesem sogenannten Sündenfall ist der Mensch von Gott getrennt, und tut was nicht gut ist.

Du sagst jetzt: Das stimmt doch nicht. Der Mensch ist doch von Grund auf gut. Klar hören wir immer wieder von ganz üblen Geschichten, doch das sind einzelne Menschen, einzelne Psychopaten oder vielleicht mal ein korruptes Regime.

Doch das stimmt nicht. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt uns, dass alle Menschen zu allen Zeiten davon betroffen sind:

  • Da waren die Römer, welche in ihren Stadien Familien mit kleinen Kindern den Löwen zum Frass vorwarfen, während zehntausende Menschen zusahen und applaudierten.
  • Da war die europäische Kirche, welche im Namen Gottes tausende andersdenkende folterten und grausam ermordeten. Sogar Zürcher Reformator Zwingli liess mitten in der Stadt Zürich in der Limmat Freikirchler ersäufen.
  • Da waren die Amerikaner, welche ganze Indianerstämme auslöschten
  • Da war Nazideutschland, welche die Juden ausrotten wollten und sich als Herrscherrasse sahen.
  • Da waren die Russen, welche während der stalinistischen Terrorherrschaft Millionen von Toten zu verantworten hatten.
  • Da waren die Roten Khmer, welche in Kambotscha in 4 Jahren 2,2 Millionen Menschen töteten.
  • Da ist gerade jetzt Nordkorea, wo heute hunderttausende Menschen in Straflagern unsägliche Qualen leiden.
  • Da ist die IS, welche im Namen des Islam Hass und Terror und Tod im Nahen Osten verbreitet.
  • Und und und

Es sind eben nicht nur einzelne Menschen die Böses tun. Es sind alle. Es ist auch nicht einfach, ein bestimmtes Volk zu etwas wie dem Nationalsozialismus oder dem islamistischen Terror fähig – Alle sind dazu fähig. Sogar du.

Immer wieder behaupten Leute, dass das Leid auf der Welt von den Religionen käme. Doch das stimmt nicht. Das Leid kommt vom Menschen. Weil der Mensch unter der Herrschaft des Bösen ist.

Das tragische an der ganzen Geschichte ist ja, dass wir gar nicht böse sein wollen. Wir sehnen uns nach dem Guten Menschen in uns. Nach Frieden. Nach Gerechtigkeit. Und doch holt uns unsere wahre Natur immer wieder ein. In kleinen und grossen Dingen.
Vielleicht willst du ein guter Familienvater sein aber du schreist deine Kinder die ganze Zeit an. Vielleicht belügst du deinen Chef, deine Freunde oder sogar deinen Lebenspartner. Vielleicht kämpfst du mit Süchten und zerstörst so deinen eigenen Körper – obwohl du dir nichts mehr wünschst als frei zu sein. Vielleicht trifft dich das Leid auf der Welt und du möchtest so gerne helfen. Doch dein Egoismus und deine Bequemlichkeit siegen und schlussendlich schaust du doch wieder nur für dich. Vielleicht möchtest du mit deiner Frau alt werden, doch wirfst du ihr Worte an den Kopf die sie zutiefst verletzen. Kennst du das?

Paulus beschreibt genau diese Tatsache eindrücklich im 7. Kapitel des Römerbriefes
„Ich weiß ja, dass in mir, das heißt in meiner eigenen Natur, nichts Gutes wohnt. Obwohl es mir nicht am Wollen fehlt, bringe ich es nicht zustande, das Richtige zu tun. Ich tue nicht das Gute, das ich tun will, sondern das Böse, das ich nicht tun will. Wenn ich aber das, was ich tue, gar nicht tun will, dann handle nicht mehr ich selbst, sondern die Sünde, die in mir wohnt.“

Paulus bringt es auf den Punkt: Wir Menschen stehen unter der Herrschaft der Sünde, des Bösen, und nicht unter der Herrschaft Gottes. Dies ist auch der Grund, warum dir Gott so fern erscheint. Weil du durch diese Sünde von Gott getrennt bist.

Doch dies muss nicht so sein. Du musst nicht unter dieser Herrschaft bleiben. Jesus Christus kam auf diese Erde, um diese Macht, diese finstere Kraft über deinem Leben zu brechen. Jesus sagt von sich selbst er sei gekommen um diejenigen gesund zu machen, die ein zerbrochenes Herz haben und er sei gekommen um die Gefangenen frei zu machen, ihre Gefängnistüre zu öffnen.

Gott schickt seinen Sohn Jesus Christus auf diese Erde, damit dieser Jesus für deine Schuld am Kreuz bezahlt. Jesus kam, um dich von der Herrschaft der Sünde zu befreien. Um dich mit Gott zu versöhnen. Um die Beziehung mit Gott wiederherzustellen. Um dich zu einem neuen Menschen zu machen.
Darum reden wir Christen von Wiedergeburt, weil Jesus unsere alte, sündige, schlechte Natur von uns wegnimmt und uns zu neuen Menschen macht.

Vertraue doch heute noch dein Leben diesem Jesus an. Wende dich von der Herrschaft des Satan ab und stell dein Leben unter die Herrschaft Gottes. Werde noch heute zu einem neuen, heiligen, reinen Menschen. Werde zu einem Kind von Gott.

Wenn du das möchtest, dann schau dir das Video: „Wie werde ich zu einem Kind Gottes“ an.