Wie kommt das Ende der Welt?

Es ist ein Thema, welches die Menschen schon seit jeher fasziniert. Das Ende unserer Erde. Über den sogenannten Weltuntergang existieren viele Theorien oder alte Prophezeiungen Der abgelaufene Kalender der Maias z.B. oder die Vorhersagen von Nostradamus. Dass unsere Erde ein Ablaufdatum hat, darüber sind sich wohl die allermeisten einige. Pandemien, Massenvernichtungswaffen oder das Explodieren der Sonne sind nur einige von verschiedenen Möglichkeiten.
Wohl die ausführlichste und detaillierteste Prophetie über den Weltuntergang finden wir in der Bibel. Es gibt auf der Welt kein Buch, welches so viele geschichtliche Prophezeiungen enthält wie die Bibel. Und das wirklich erstaunlich ist, dass sich bis heute nachweislich mehr als 3000 dieser biblischen Prophezeiungen erfüllt haben – hunderte davon bis ins kleinste Detail. Doch eine Prophezeiung ist noch nicht eingetroffen – die Prophezeiung über das Ende der Welt.

Die Bibel erzählt an verschiedenen Stellen von einem Tag 0. Von Einem Tag an dem Jesus zurück auf diese Erde kommt. Und die Bibel erzählt, dass sich an diesem Tag alle Menschen auf der Welt für ihre Taten vor Gott verantworten müssen. Die einen werden danach die Ewigkeit bei Gott im Himmel verbringen – die anderen die Ewigkeit getrennt von Gott.

Doch wie und wann wird dieser Tag 0 sein? Wir lesen in Matthäus 24 wie die Jünger zu Jesus gehen und ihm genau diese Frage stellen. Sie fragen: „Sag uns doch: Wann wird das geschehen, und welches Zeichen wird deine Wiederkunft und das Ende der Welt ankündigen?“
Was Jesus ihnen antwortet ist an Klarheit kaum zu überbieten – und es lässt uns erahnen, dass wir gerade jetzt mitten in diesem großen Countdown stecken. Jesus antwortet seinen Jüngern, dass in der Zeit vor diesem Tag 0 viele Menschen mit falschen religiösen Lehren auftreten werden. Menschen werden von sich selbst behaupten die Retter unserer Welt zu sein. Wir werden immer mehr von Kriegen hören, Länder, ja ganze Völker werden gegen einander aufstehen. Naturkatastrophen werden zunehmen, speziell von immer mehr Erdbeben ist hier die Rede.
Jesus sagt, wenn wir dies sehen, dann wissen wir, dass der Tag 0 bevorsteht.
Den genauen Zeitpunkt weiß niemand und wird nie jemand wissen. Umso wichtiger ist es, dass wir bereit für diesen Tag sind. Erstaunlicherweise vergleicht Jesus die Menschen am Tag seiner Rückkehr mit den Menschen kurz vor der Sinn Flut: So sagte Jesus: „Bei der Wiederkunft des Menschensohnes wird es sein wie in den Tagen Noas. Damals vor der großen Flut aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet – bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging. Sie merkten nichts, bis die Flut hereinbrach und sie alle hinwegraffte. So wird es auch bei der Wiederkunft des Menschensohnes sein.“
Die Zunahme der Kriege, die steigende Zahl der Umweltkatastrophen das sind die Geburtswehen, die Ankündigung, dass die Rückkehr von Jesus vor der Türe steht. Jesus betont, dass für diejenigen die an ihn glauben, ab diesem Zeitpunkt die Luft dünner wird. Man wird die gläubigen Christen auf der ganzen Welt verfolgen und sie werden gehasst werden für ihren Glauben. Viele, gerade auch solche die kein tiefes Glaubensfundament haben, werden sich dadurch von ihrem Glauben an Jesus distanzieren.
Jesus beton auch, dass in der Gesellschaft die moralischen Werte wie z.b. die Treue in der Ehe, oder die Ehrlichkeit in starkem Masse abnehmen werden. Die Liebe wird bei vielen erkalten. Eindringlich ermahnt Jesus die gläubigen Christen gerade in dieser Zeit standhaft zu bleiben. Denn nach dieser Phase der Verfolgung wird es soweit sein und Jesus wird wiederkommen.
Wenn du nun befürchtest, das Spektakel von Jesus Rückkehr zu verpassen kann ich dich beruhigen oder vielleicht auch beunruhigen. Es wird sein wie ein Blitz, der von einer Seite des Himmels zur anderen Leuchtet. Alle werden es sehen. Die Sonne wird aufhören zu scheinen und eine große Finsternis wird über die Welt hereinbrechen. Jesus beschreibt, dass die Kräfte des Himmels aus dem Gleichgewicht fallen werden – er redet von Meteoriten die auf die Erde donnern – und mitten drin werden die Menschen plötzlich diesen Jesus der wiederkommt erkennen. Die Menschen auf der ganzen Welt – Afrika, Asien, Amerika, Australien, Europa. Sie alle werden Jesus auf den Wolken des Himmels kommen sehen – und sie werden mit einem Mal erkennen, dass er tatsächlich der Messias ist – doch sie werden auch erkennen, dass es für sie zu spät für eine Umkehr ist – und das Jammern wird groß sein – so steht es in diesem Abschnitt geschrieben. Weiter steht da, wie die Menschen zum großen Gericht gesammelt werden. An einer anderen Stelle in der Bibel – in Offenbarung 20 Beispielsweise lesen wir, dass alle Menschen vor Gott erscheinen müssen, auch diejenigen die schon lange tod sind. Auch du wirst vor Gott erscheinen müssen. Es werden Bücher aufgeschlagen in welchen die Taten deines Lebens aufgelistet sind. Und du wirst erkennen, wie viel Schrott du in deinem Leben gegen Gott begangen hast und dein Urteil wird ohne Zweifel lauten: Ewige Trennung von Gott. Denn wer Sünde in seinem Leben hat, findet keinen Platz im Himmel. Doch dann ist da noch die Rede von diesem Buch des Lebens. Von diesem Hoffnungs-Buch. In ihm stehen die Namen von denjenigen, die hier auf der Erde erkannten, dass sie bei diesem Gericht vor Gott nicht bestehen würden. In ihm stehen die Namen derjenigen, die glauben, dass Jesus für ihre Schulden am Kreuz gestorben ist. Diese Menschen, die Jesus nachfolgen und die auch die Zeit der Verfolgung ausgehalten haben. Und die Bibel beschreibt, wie diese Menschen aus Gnade – ohne dass sie es verdient hätten – gerettet werden. Steht dein Name in diesem Buch des Lebens?

Bist du bereit für diesen Tag, der so plötzlich und unerwartet kommen wird? Bereit, weil du weist, dein Name steht da in diesem Buch des Lebens geschrieben? Bist du bereit und schaust mit Freude dem Tag entgegen, an welchem ein neues Zeitalter anbricht – eine neue Welt in der Gerechtigkeit regiert?
Oder bist du wie diese Menschen kurz vor der Sinn Flut – völlig Ahnungslos, unvorbereitet, höhnisch gegenüber Gott und mit den Sorgen des Alltags beschäftigt?

Versöhne dich noch heute mit deinem Gott. Jesus hat den Weg dafür frei gemacht. Er ist für dich am Kreuz gestorben, damit jeder, der diese Vergebung für sich in Anspruch nimmt, im Buch des Lebens stehen kann.

Auf diesem Beitrag erfährst du, was du tun musst, um Jesus in dein Leben einzuladen!